Flyer für Marketing-Zwecke gestalten – 6 Tipps zum Erfolg

05. März 2018

6 Tipps zum Erfolg: Flyer richtig gestaltenEs kann viele Gründe geben, einen Flyer zu gestalten. Vielleicht möchten Sie ein neues Produkt oder ein neues Outlet bewerben, auf eine neue Website hinweisen oder auf eine Veranstaltung aufmerksam machen. Aber egal, aus welchem Anlass Sie einen Flyer drucken wollen, eine gute Gestaltung ist wichtig. Denn der Flyer entspricht einem ersten Kontakt zum Kunden: Der darin vermittelte Eindruck entscheidet letztendlich darüber, ob die Kundschaft Interesse an der Botschaft zeigt oder den Flyer wegwirft.

1.) Auf die Wertigkeit des Materials achten

Welches Papier für Ihren Flyer das richtige ist, hängt von einigen Faktoren ab. Das Papier sollte auf jeden Fall haptisch ansprechend sein. Die Stärke richtet sich nach der geplanten Größe des Flyers: Je kleinformatiger, desto höher sollte die Grammatur ausfallen. Ein etwas schwereres Papier sorgt für eine bessere Festigkeit – es empfiehlt sich, 100 g/m2 nicht zu unterschreiten. Eine gute Druckerei sollte immer verschiedene Papiersorten und Grammaturen im Angebot haben und Ihnen bei der Auswahl beratend zur Seite stehen. Viaprinto ist eine Empfehlung für den Flyer-Druck, da dieser Online-Druckservice eine große Produktauswahl mit hoher Qualität und professioneller Abwicklung verbindet.
 
 

2.) Das passende Format auswählen

Bevor Sie sich auf ein bestimmtes Format festlegen, sollten Sie folgende Überlegungen anstellen:

  • Wo sollen die Flyer aufliegen beziehungsweise wie sollen sie verteilt werden? Wenn die Flyer zum Beispiel an der Rezeption einer Arztpraxis Platz finden sollen, dann darf das Format nicht zu groß ausfallen. Flyer, die zum Mitnehmen gedacht sind, sollten ein Din A5-Format generell nicht überschreiten, da sie sonst zu unhandlich werden. Werden die Flyer hingegen mit der Post verschickt, dann dürfen sie gerne etwas größer sein – im Postkasten besteht sonst die Gefahr, dass sie untergehen.
  • Wie viel Information muss auf den Flyer passen? Der Flyer sollte groß genug sein, um alle Informationen gut lesbar darauf drucken zu können. Eine zu kleine Schriftgröße oder eng zusammen gedrängter Text ist anstrengend zu lesen und schreckt Kunden möglicherweise ab.
  • Soll der Flyer gefaltet werden? Die einfachste Flyer-Form ist ein Plakat, aber es bestehen auch viele verschiedene Falzmöglichkeiten. Welche Falzart sich am besten eignet, hängt sowohl vom Format, als auch von Verwendung und Zielgruppe des Flyers ab.

3.) Die Zielgruppe definieren

Für einen ansprechenden Flyer muss die Zielgruppe klar definiert sein. Oft begehen Werbetreibende den Fehler, alles und jeden ansprechen zu wollen. Im Ergebnis wirkt das leider oft so, als ob Sie vieles irgendwie anbieten, aber nichts richtig gut. Besser: Eine klar eingegrenzte Personengruppe gezielt ansprechen. Richtet sich Ihr Angebot an verschiedene Kundenkreise, sollten Sie gleich mehrere Flyer gestalten, im einheitlichen Corporate Design versteht sich.

4.) Die Werbebotschaft eingrenzen

Auch bei der Werbebotschaft gilt: Weniger ist mehr. Transportieren Sie nur eine Botschaft pro Flyer. Wenn Sie also zum Beispiel sowohl ein neues Produkt als auch eine Rabattaktion anpreisen möchten, gestalten Sie besser gleich zwei Flyer. Folgen Sie beim Schreiben des Textes dem AIDA-Prinzip. Dieses lautet:

  • Attention (Aufmerksamkeit)
  • Interest (Interesse)
  • Desire (Verlangen)
  • Action (Handlung)

Anders ausgedrückt: Wecken Sie zuerst das Interesse und die Aufmerksamkeit Ihrer Leser, um ein Verlangen auszulösen. Bei einem erfolgreichen Flyer setzt sich dieses Verlangen in die gewünschte Handlung um – der Kunde setzt sich mit Ihnen in Kontakt, bestellt Ihr Produkt, besucht die beworbene Veranstaltung, etc.

Visitenkarte für die einfache Kontaktaufnahme

5.) Denken Sie visuell

Überzeugen Sie Ihre Kunden nicht nur mit Worten, sondern setzen Sie auch visuelle Akzente. Lange Textwulste zu lesen, ist anstrengend – eine passende Grafik oder ein Foto vermögen hingegen Interesse zu wecken. Überlegen Sie außerdem, welche Farbgestaltung und Schriftart sich am besten eignen, um Ihre Werbebotschaft erfolgreich zu übermitteln. Fragen Sie sich immer, was Ihre Kunden wollen und welche optische Gestaltung Ihr Thema am besten vermittelt.

6.) Ermöglichen Sie eine unkomplizierte Kontaktaufnahme

Ein erfolgreicher Flyer animiert den Kunden dazu, zu handeln. In den meisten Fällen bedeutet dies, einen Erstkontakt aufzunehmen und genauere Informationen einzuholen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihre Kontaktinformation klar ersichtlich ist. Telefonnummer, E-Mailadresse und Webadresse sind ein Muss. Bei Flyern, die in einem Geschäft aufliegen, kann es zudem sinnvoll sein, zusätzlich eine Visitenkarte zu platzieren. Somit haben Kunden die Möglichkeit, den Flyer vor Ort zu überfliegen und bei Interesse nur die Kontaktinformation mitzunehmen.

Wer gern mit uns arbeitet:
  • fressnapf
  • fujitsu
  • mobile_bizz
  • primus portal
  • goethe institut b2b werbeagentur

 

Kontakt

CONCEPT STUDIO
Freie Marketing-Berater und Designer
Schönstraße 12, 81543 München
Bayern, Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)89 905 466 42
+49 (0)89 905 466 43

Unsere Leistungen bieten wir auch in diesen Städten an:

Über uns

CONCEPT STUDIO mit Hauptsitz in München hat sich auf Beratung und Dienstleistungen in den Bereichen Marketing, Online Marketing, Webdesign und Printmedien spezialisiert. Wir verstehen uns maßgeblich als technologisch versierte Kommunikations-Strategen für KMU`s.

Lernen Sie uns kennen auf:

   

Social

Wir beraten Sie erfolgreich auch im Social Media Marketing. Empfehlen Sie uns weiter!

 

Weitere Seiten

Office-Vorlagen Agentur - Office-Helps
Webagentur für Steuerberater - Concept Studio
Französisch Übersetzerin München