Strategische Entwicklung von Webseiten

05. Februar 2014

Strategie Website1Bei der systematischen Entwicklung von Webauftritten wird sichergestellt, dass die Unternehmensziele erreicht und alle relevanten Schritte effizient abgehandelt werden

1. Strategie: Bevor man eine Website entwickelt, sollte man das Ziel der Website klar formulieren. Die Fragestellungen lauten also: Welche Ziele verfolge ich mit der Website? An welche Zielgruppen richtet sie sich? Welche Bedürfnisse haben meine Zielgruppen? Wie hebe ich mich vom Wettbewerb ab? Welche USP´s besitze ich? Um sich die potentiellen Kunden besser vorstellen zu können, ist die Entwicklung von Personas sehr hilfreich.

2. Festlegung des Contents: Sammlung und Strukturierung sämtlicher Inhalte, die auf der Website abgebildet werden sollen. Je größer das Unternehmen und die Produkt- und Leistungsvielfalt, desto größer der Aufwand. Doch wer an der Stelle sorgfältig arbeitet, spart sich hinterher viel Zeit und Ärger.

3. Festlegung der Funktionen: Definition sämtlicher Funktionen, die die Website enthalten soll, z.B. Log-In, Workflows, Volltextsuche, Kategoriensuche, Formulare, Bestellprozesse, Downloads, Mehrsprachigkeit, Gallerie, Blog etc.

4. Navigationsstruktur: Hier entscheiden Sie,wie sich der Nutzer durch die Website navigieren soll? Die Art der Suche richtet sich nach dem Suchverhalten der Zielgruppe und der Ziele, die das Unternehmen mit der Webseite erreichen möchte. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Suchmaschinen-Optimierung, die unbedingt bereits bei der Benennung der Navigationsstruktur berücksichtigt werden sollte. Je nach Komplexität der Website gibt es eine oder mehrere Navigationsmenüs. Neben den Navigationsmenüs findet der User auf jeder Seite Untermenüs, Breadcrumps, Buttons, Textlinks etc. In die Navigations-Struktur fließt mitunter die meiste Arbeit, da hier die wesentlichen Weichen für die zukünftige Website gestellt werden, die nachher schwer zu verändern sind.

5. Wireframes: In Wireframes (Drahtgerüst) werden die einzelnen Seiten in ihrer Struktur skizzenhaft abgebildet. Diesen bestehen aus der Visualisierung des Seitenrasters sowie der inhaltlichen und funktionalen Aufteilung. Gerade bei komplexen Webprojekten helfen diese Skizzen, um die Funktionalitäten und die Navigationsstruktur auf Ihre Machbarkeit und Gebrauchstauglichkeit hin zu überprüfen.

6. Mock-Up: Das Mock-Up vermittelt das endgültige Look&Feel der Webseite. Hier werden durch den Designer die Wireframes mit der Farbcodierung, den Bildwelten, den grafischen Elementen und der Typografie gefüllt. Das Ergebnis ist das finale Aussehen der Webseite.

 

Wer gern mit uns arbeitet:
  • fressnapf
  • fujitsu
  • mobile_bizz
  • primus portal
  • goethe institut b2b werbeagentur

 

Kontakt

CONCEPT STUDIO
Freie Marketing-Berater und Designer
Schönstraße 12, 81543 München
Bayern, Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)89 905 466 42
+49 (0)89 905 466 43

Unsere Leistungen bieten wir auch in diesen Städten an:

Über uns

CONCEPT STUDIO mit Hauptsitz in München hat sich auf Beratung und Dienstleistungen in den Bereichen Marketing, Online Marketing, Webdesign und Printmedien spezialisiert. Wir verstehen uns maßgeblich als technologisch versierte Kommunikations-Strategen für KMU`s.

Lernen Sie uns kennen auf:

   

Social

Wir beraten Sie erfolgreich auch im Social Media Marketing. Empfehlen Sie uns weiter!

 

Weitere Seiten

Office-Vorlagen Agentur - Office-Helps
Webagentur für Steuerberater - Concept Studio
Französisch Übersetzerin München